Movie4K.at


Die freie und legale Filmdatenbank

Bube Dame König grAS

Bube Dame König grAS

Der Film handelt von vier Freunden, die sich mit kleineren Betrügereien über Wasser halten und bei einem Pokerspiel (die Variante Three card brag) den Coup ihres Lebens landen wollen. Eddy, der als richtig guter Pokerspieler bekannt ist, und seine Freunde Tom, Soap und Bacon versuchen nun, den nötigen Einsatz von 100.000 £ aufzutreiben, damit Eddy an einer illegalen Pokerrunde des örtlichen Mafiabosses „Hackebeil“ Harry Lonsdale teilnehmen kann. Wie nicht anders zu erwarten, wird aber auch hier mit gezinkten Karten und faulen Tricks gearbeitet, so dass die vier Freunde am Ende nicht nur ihren Einsatz los sind, sondern auch noch mit £500.000 Schulden beim Big Boss in der Kreide stehen. Sie müssen jetzt innerhalb einer Woche d... Weiterlesen...

Trailer

Filmdaten

Jahr:
1998
Land:
Vereinigtes Königreich
Laufzeit:
107 Minuten, Director’s Cut: 115 Minuten
FSK:
FSK 16
Regie:
Guy Ritchie
Drehbuch:
Guy Ritchie
Produktion:
Matthew Vaughn
Musik:
David A. Hughes, John Murphy
Kamera:
Tim Maurice-Jones
Schnitt:
Niven Howie
Schauspieler:
  • Alan Ford: Erzähler (Alan)
  • Nick Moran: Eddy
  • Jason Flemyng: Tom
  • Dexter Fletcher: Soap
  • Jason Statham: Bacon
  • P. H. Moriarty: Harry „Hatchet“ Lonsdale
  • Vinnie Jones: Big Chris
  • Peter McNicholl: Little Chris
  • Lenny McLean: Barry der Baptist
  • Stephen Marcus: Nick der Grieche
  • Vas Blackwood: Rory Breaker
  • Steven Mackintosh: Winston
  • Frank Harper: Dog
  • Sting: JD

Handlung

Der Film handelt von vier Freunden, die sich mit kleineren Betrügereien über Wasser halten und bei einem Pokerspiel (die Variante Three card brag) den Coup ihres Lebens landen wollen. Eddy, der als richtig guter Pokerspieler bekannt ist, und seine Freunde Tom, Soap und Bacon versuchen nun, den nötigen Einsatz von 100.000 £ aufzutreiben, damit Eddy an einer illegalen Pokerrunde des örtlichen Mafiabosses „Hackebeil“ Harry Lonsdale teilnehmen kann. Wie nicht anders zu erwarten, wird aber auch hier mit gezinkten Karten und faulen Tricks gearbeitet, so dass die vier Freunde am Ende nicht nur ihren Einsatz los sind, sondern auch noch mit £500.000 Schulden beim Big Boss in der Kreide stehen. Sie müssen jetzt innerhalb einer Woche das Geld auftreiben – oder ihnen werden die Finger abgehackt.

Durch einen Zufall – die Wände ihrer Wohnung sind nicht gerade dick – erfahren die vier Freunde, dass Kriminelle, die neben ihnen wohnen, einen Deal planen und viel Geld sowie eine große Menge Marihuana erbeuten wollen. Dieses wollen sie ein paar Kiffern abnehmen, die das Gras für Rory Breaker anbauen und verkaufen. Da kommt den Vieren die Idee, den Kriminellen nach deren Beutezug das Diebesgut ebenfalls wieder abzunehmen, um damit ihre Schulden bei Harry zu bezahlen.

Nach dem erfolgreichen Überfall will das Quartett das Gras verkaufen. Dazu spricht Tom den Griechen Nick an, und dieser will daraufhin ein Geschäft zwischen ihnen und Rory Breaker einfädeln. Rory ist auch interessiert, findet aber heraus, dass es ja sein eigenes Gras ist, das ihm nun verkauft werden soll. Er zieht mit einem Killerkommando los, um sich so sein Gras und Geld zurückzuholen.

Gleichzeitig finden aber auch die kriminellen Nachbarn der vier heraus, wer sie beklaut hat, und verschanzen sich bei ihnen zu Hause. Dort treffen diese dann auf die Männer von Rory Breaker. Es kommt zu einer Schießerei, die fast keiner überlebt. Nur einer der Kiffer entkommt mit dem Gras. Die vier Freunde selbst waren zu dieser Zeit nicht zu Hause.

Als sie dann nach Hause kommen und bemerken, was passiert ist, tauchen sie erst einmal unter und rufen Harry an. Dieser hat allerdings das Geld schon von seinem Geldeintreiber Chris erhalten, der es bei den vier Freunden zuvor sichergestellt hatte. Harry möchte die Jungs dennoch sprechen. Das Treffen mit dem Gangsterboss verläuft jedoch ganz anders als erwartet. Außerdem befinden sich in ihrem Besitz zwei alte, sehr wertvolle Gewehre, deren Diebstahl Harry beauftragt hatte, deren Wert die Diebe jedoch nicht erkannt hatten, so dass die Gewehre über Nick „den Griechen“ zu den vier Freunden gelangten.

In der vorletzten Szene kommt Big Chris zu den Jungs in die Bar und gibt ihnen die Tasche wieder. Zunächst denken sie, es würde sich das Geld darin befinden, bemerken dann später aber, dass sie stattdessen einen Auktionskatalog enthält. Kurz davor haben sie einen der Ihren losgeschickt, um die beiden Gewehre in der Themse zu versenken, da diese Beweismaterial darstellen. In dem Katalog steht, wie viel diese beiden Antiquitäten wert sind, und sofort brechen die drei Übrigen in Panik aus und versuchen den Vierten auf seinem Handy zu erreichen. Die letzte Szene hat ein offenes Ende, man sieht nicht, ob er es letztendlich schafft, die Gewehre noch zu retten.

Quelle: Wikipedia, Youtube