Movie4K.at


Die freie und legale Filmdatenbank

Chinatown

Chinatown

Der Film spielt 1937 in Los Angeles. Die wirtschaftliche Depression scheint einigermaßen überwunden und Privatdetektiv Jake Gittes hat eine florierende Detektei mit mehreren Mitarbeitern. Er war früher Polizist in Chinatown und handelte dort nach der Devise: lieber nichts tun, wenn man nicht unbedingt muss, sich also lieber „raushalten“. Weiterlesen...

Trailer

Filmdaten

Jahr:
1974
Land:
Vereinigte Staaten
Laufzeit:
131 Minuten
FSK:
FSK 16
Regie:
Roman Polański
Drehbuch:
Robert Towne
Produktion:
Robert Evans
Musik:
Jerry Goldsmith
Kamera:
John A. Alonzo
Schnitt:
Sam O’Steen
Schauspieler:
  • Jack Nicholson: Jake Gittes (deutsche Synchronstimme: Hansjörg Felmy)
  • Faye Dunaway: Evelyn Cross Mulwray (deutsche Synchronstimme: Judy Winter)
  • John Huston: Noah Cross
  • Perry Lopez: Lieutenant Lou Escobar
  • John Hillerman: Russ Yelburton
  • Darrell Zwerling: Hollis I. Mulwray
  • Diane Ladd: Ida Sessions
  • Roy Jenson: Claude Mulvihill
  • Burt Young: Curly
  • Roman Polański: Mann mit Messer
  • Richard Bakalyan: Detective Loach
  • Bruce Glover: Duffy
  • Joe Mantell: Walsh
  • Roy Roberts: Bürgermeister Bagby

Handlung

Der Film spielt 1937 in Los Angeles. Die wirtschaftliche Depression scheint einigermaßen überwunden und Privatdetektiv Jake Gittes hat eine florierende Detektei mit mehreren Mitarbeitern. Er war früher Polizist in Chinatown und handelte dort nach der Devise: lieber nichts tun, wenn man nicht unbedingt muss, sich also lieber „raushalten“.

Nach Abschluss einer seiner üblichen Ermittlungen wegen Ehebruchs kommt eine Dame aus der High Society in sein Büro, die sich als Mrs. Mulwray vorstellt und ihn damit beauftragt, ihren Ehemann, Hollis Mulwray, zu observieren, um ihm eine Affäre nachzuweisen. Nur zögernd nimmt Gittes den Fall an. In den folgenden Tagen beschattet er Mulwray, den Chef-Ingenieur der Wasserwerke. Dieser scheint sich aber viel mehr für Kanäle und Flüsse zu interessieren als für andere Frauen. Eine ganze Nacht verbringt er alleine am Meer. Als Gittes ihn nach einigen Tagen doch mit einem jungen Mädchen erwischt, macht er Fotos von den beiden, die er seiner Auftraggeberin übergibt. Kurz darauf erscheint ein Artikel über die vermeintliche Affäre auf der ersten Seite der Lokalzeitung.

Daraufhin taucht Evelyn Mulwray in Gittes' Büro auf, die sich als die wahre Ehefrau vorstellt. Sie teilt ihm knapp mit, dass sie ihn verklagen werde, und verschwindet wieder. Gittes will mit Mr. Mulwray direkt Kontakt aufnehmen, doch dies gelingt ihm nicht. Mulwray ist nicht in seinem Büro und auch nicht in seinem Haus. Dort trifft er wiederum auf Evelyn Mulwray, die ihm mitteilt, dass sie ihre Klage fallen lasse – ohne dafür genauere Gründe zu nennen. Kurze Zeit später wird Hollis Mulwrays Leiche gefunden. Er soll in einem der Kanäle ertrunken sein, die er so engagiert beobachtet hat. Offenbar war er einem Betrug der Wasserwerke auf die Spur gekommen. Obwohl man in Mulwrays Leiche Salzwasser feststellt, wird von der Polizei als Todesursache Ertrinken im Los Angeles River angegeben.

Gittes will der Sache nachgehen. Bei seinen Nachforschungen stellt er zunächst fest, dass der L.A. River fast vollständig ausgetrocknet ist und dass nachts Wasser in großen Mengen ins Meer geleitet wird. Als er einen dieser Kanäle untersucht, stellen ihn zwei Gangster und einer schlitzt ihm zur Warnung den linken Nasenflügel auf, weshalb er einige Zeit einen Verband im Gesicht tragen muss. Bei weiteren Ermittlungen stellt er fest, dass binnen kurzer Zeit reihenweise Kaufverträge über große Ländereien abgeschlossen wurden und dass das Umland von L.A. systematisch ausgetrocknet wird. Bei einer Verfolgungsjagd kann er nur mit der Hilfe von Mrs. Mulwray entkommen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Romanze, aber sie erzählt ihm nicht die Wahrheit. Sein Misstrauen wächst, so dass er sie als Mörderin ihres Mannes verdächtigt.

Der Vater von Evelyn Mulwray, der mächtige und reiche Noah Cross, den sie aus nicht nachvollziehbaren Gründen fürchtet, erteilt Gittes den Auftrag, die verschwundene junge Begleitung des Verstorbenen aufzuspüren. Gittes nimmt ihn ebenso an wie den von Evelyn Mulwray, den Tod ihres Gatten aufzuklären. Schließlich kann Gittes beide Jobs erledigen. Er deckt ein Komplott auf, in dessen Zentrum Noah Cross steht, der frühere Geschäftspartner von Mulwray. Cross, der früher zusammen mit Mulwray im Besitz der Wasserwerke war, lässt kostbares Trinkwasser ins Meer leiten, um das Umland systematisch auszutrocknen und so die Landbesitzer zu Verzweiflungsverkäufen unter Wert zu bewegen. Das Land geht zunächst an nichtsahnende Strohmänner, um später in den Besitz von Cross und dessen Komplizen zu gelangen. Nach dem ebenfalls von Cross vorangetriebenen (von Mulwray aber abgelehnten) Bau eines Staudammes, dessen Finanzierung aus öffentlichen Mitteln durch die künstliche Wasserverknappung politisch ermöglicht wird, und der damit möglichen Wiederbewässerung des vertrockneten Landes steigt dessen Wert wieder an, und es kann nun mit großem Spekulationsgewinn weiterverkauft werden. Mulwray kam diesen Zusammenhängen auf die Spur und wurde deshalb von Noah Cross ermordet.

Zum anderen Auftrag: Bei dem Mädchen handelt es sich um Mrs. Mulwrays Tochter, die sie mit fünfzehn Jahren von ihrem eigenen Vater bekommen hat. Gittes will beiden helfen, nach Mexiko zu fliehen. Zuvor konfrontiert er Noah Cross mit seinen Ermittlungen und dieser gibt den Mord unverhohlen zu. Als Gittes ihn fragt, warum er als steinreicher Mann diese Verbrechen begangen hat, um noch reicher zu werden, entgegnet ihm Cross, dass ihn die Zukunft reize. Dann lässt er Gittes von seinem Leibwächter gefangennehmen und zwingt ihn, ihn zu seiner Tochter und Enkeltochter zu bringen. Durch eine unglückliche Verkettung der Umstände wird Mrs. Mulwray auf der Flucht von Polizisten erschossen, nachdem sie ihrerseits auf ihren Vater geschossen hat – sie verletzt ihn jedoch nur leicht am Arm. Ihre heimliche Tochter erlebt das Ganze als Beifahrerin im Auto mit und wird traumatisiert von ihrem Vater/Großvater gierig umfangen und weggebracht. Der ermittelnde Polizist lässt Gittes, den er für einen Komplizen der vermeintlichen Mörderin Mrs. Mulwray hält, mit seinen Mitarbeitern laufen. Gittes' Hinweis auf Cross' Verbrechen bleibt ungehört.

Quelle: Wikipedia, Youtube