Movie4K.at


Die freie und legale Filmdatenbank

Die Faust im Nacken

Die Faust im Nacken

Im Hafen von New York herrscht eine korrupte Gewerkschaft der Dockarbeiter, die von dem rücksichtslosen Johnny Friendly geleitet wird. Die Hafenarbeiter müssen Mitglied der Gewerkschaft werden, um überhaupt Arbeit zu bekommen. Arbeiter, die sich gegen dieses System auflehnen, müssen damit rechnen, keinen Job oder im schlimmsten Fall den Tod zu finden. Weiterlesen...

Trailer

Filmdaten

Jahr:
1954
Land:
USA
Laufzeit:
108 Minuten
FSK:
FSK 12
Regie:
Elia Kazan
Drehbuch:
Budd Schulberg
Produktion:
Sam Spiegel
Musik:
Leonard Bernstein
Kamera:
Boris Kaufman
Schnitt:
Gene Milford
Schauspieler:
  • Marlon Brando: Terry Malloy
  • Karl Malden: Father Berry
  • Lee J. Cobb: Johnny Friendly
  • Eva Marie Saint: Edie Doyle
  • Rod Steiger: Charley „The Gent“ Malloy
  • Pat Henning: Timothy J. „Kayo“ Dugan
  • John F. Hamilton: "Pop" Doyle
  • Leif Erickson: Kriminalinspektor Glover
  • Martin Balsam: Gillette Glovers Assistent
  • James Westerfield: Big Mac
  • Fred Gwynne: Slim

Handlung

Im Hafen von New York herrscht eine korrupte Gewerkschaft der Dockarbeiter, die von dem rücksichtslosen Johnny Friendly geleitet wird. Die Hafenarbeiter müssen Mitglied der Gewerkschaft werden, um überhaupt Arbeit zu bekommen. Arbeiter, die sich gegen dieses System auflehnen, müssen damit rechnen, keinen Job oder im schlimmsten Fall den Tod zu finden.

Terry Malloy, ein gescheiterter Boxer, ist einer dieser Arbeiter, sein gebildeter Bruder Charley dagegen ist der Rechtsanwalt der Gewerkschaft. Durch Charleys Tätigkeit genießt Terry diverse Privilegien, muss der Gewerkschaft aber auch gefällig sein. Unwissend führt er den jungen Arbeiter Joey in eine von Friendlys Handlangern gestellte tödliche Falle. Nach dem Mord an Joey lernt Terry dessen Schwester Edie kennen und verliebt sich in sie. Edie möchte gemeinsam mit Pater Berry die Schuldigen am Tode von Joey zur Strecke bringen. Terry befindet sich durch die Beziehung zu Edie plötzlich zwischen den Fronten. Einerseits plagt ihn sein Gewissen, andererseits fürchtet er, sein Ansehen in seinem sozialen Milieu zu verlieren, wenn er mit der Polizei zusammenarbeitet.

Friendly erfährt vom Vorhaben Terrys, vor Gericht gegen ihn auszusagen. Er fordert dessen Bruder Charley auf, Terry zum Einlenken zu bewegen oder ihn zu töten. Bei der Aussprache der Brüder, bei der Terry Charley seine Korruption vorhält, die auch seine Boxerkarriere ruinierte, bringt Charley es jedoch nicht fertig, Friendlys Auftrag auszuführen. Um ein Exempel zu statuieren, lässt Friendly Charley umbringen und seinen Leichnam an einem Fleischerhaken aufhängen. Als Terry seinen ermordeten Bruder findet, schwört er Rache. Pater Berry kann ihn jedoch davon überzeugen, dass seine Aussage vor Gericht die effektivere Rache sei.

Nach seiner Aussage fühlt Terry sich als Verräter und wird von den Hafenarbeitern und Bewohnern des Viertels geschnitten. Als Terry dennoch am nächsten Tag zur Arbeit erscheint, kommt es zur Auseinandersetzung mit Friendly und seinen Leuten. Terry wird brutal zusammengeschlagen, sein Kampf gegen die korrupte Gewerkschaft scheint verloren. Der Hafen-Unternehmer erscheint und fordert die Arbeiter wieder zur Arbeit auf, doch diese bleiben wie gelähmt stehen. Pater Berry und Edie motivieren den am Boden liegenden ehemaligen Boxer Terry wieder in den "Ring" zu steigen "nur eine Erste Runde" sei verloren. Terry kommt zwar schwankend aber doch wieder auf die Beine und geht den Arbeitern voran als erster durch das Hafentor zur Arbeit, sämtliche Hafenarbeiter folgen nun ihm. Die Gewerkschaft ist ihrer Macht beraubt ausgesperrt. Friendlys Macht ist gebrochen. Pater Berry verspricht gemeinsam mit Terry eine neue Gewerkschaft ohne Korruption zu gründen.

Quelle: Wikipedia, Youtube