Movie4K.at


Die freie und legale Filmdatenbank

Heat

Heat

Neil McCauley ist ein hartgesottener Profigangster, der zahlreiche Jahre seines Lebens hinter Gittern verbracht hat und fest entschlossen ist, nie wieder einen Fuß in ein Gefängnis zu setzen. Der stets hochkonzentrierte Einzelgänger hat sein Leben wie einen einzigen Fluchtplan organisiert. Seine Philosophie lautet: „Du darfst dich niemals an etwas hängen, das du nicht innerhalb von 30 Sekunden problemlos wieder vergessen kannst, wenn du merkst, dass dir der Boden zu heiß wird.“ (Im Original: „Don’t get attached to anything you can’t walk out on in 30 seconds flat if you feel the heat around the corner.“ – daher auch der Filmtitel). Gemeinsam mit seiner Gang, die aus dem spielsüchtigen Chris Shiherlis, dem Berufsverbreche... Weiterlesen...

Trailer

Filmdaten

Jahr:
1995
Land:
Vereinigte Staaten
Laufzeit:
171 Minuten
FSK:
FSK 16, JMK 14Vorlage:Infobox Film/Wartung/JMK ohne JMKID
Regie:
Michael Mann
Drehbuch:
Michael Mann
Produktion:
Art Linson, Michael Mann
Musik:
Elliot Goldenthal
Kamera:
Dante Spinotti
Schnitt:
Pasquale Buba, William Goldenberg, Dov Hoenig, Tom Rolf
Schauspieler:
  • Al Pacino: Lt. Vincent Hanna
  • Robert De Niro: Neil McCauley
  • Val Kilmer: Chris Shiherlis
  • Jon Voight: Nate
  • Tom Sizemore: Michael Cheritto
  • Diane Venora: Justine Hanna
  • Amy Brenneman: Eady
  • Ashley Judd: Charlene Shiherlis
  • William Fichtner: Roger Van Zant
  • Natalie Portman: Lauren Gustafson
  • Danny Trejo: Trejo
  • Hank Azaria: Alan Marciano
  • Henry Rollins: Hugh Benny
  • Ted Levine: Bosko
  • Jerry Trimble: Schwartz
  • Xander Berkeley: Ralph
  • Kevin Gage: Waingro
  • Dennis Haysbert: Donald Breedan
  • Tom Noonan: Kelso
  • Mykelti Williamson: Sergeant Drucker
  • Wes Studi: Detective Casals
  • Ricky Harris: Albert Torena
  • Tone Loc: Richard Torena
  • Jeremy Piven: Dr. Bob
  • Yvonne Zima: Geisel
  • Bud Cort: Solenko
  • Susan Traylor: Elaine Cheritto

Handlung

Neil McCauley ist ein hartgesottener Profigangster, der zahlreiche Jahre seines Lebens hinter Gittern verbracht hat und fest entschlossen ist, nie wieder einen Fuß in ein Gefängnis zu setzen. Der stets hochkonzentrierte Einzelgänger hat sein Leben wie einen einzigen Fluchtplan organisiert. Seine Philosophie lautet: „Du darfst dich niemals an etwas hängen, das du nicht innerhalb von 30 Sekunden problemlos wieder vergessen kannst, wenn du merkst, dass dir der Boden zu heiß wird.“ (Im Original: „Don’t get attached to anything you can’t walk out on in 30 seconds flat if you feel the heat around the corner.“ – daher auch der Filmtitel). Gemeinsam mit seiner Gang, die aus dem spielsüchtigen Chris Shiherlis, dem Berufsverbrecher Michael Cheritto und dem Fahrer Trejo besteht, ist McCauley für eine Reihe von ausgefeilten und spektakulären Raubüberfällen in und um Los Angeles verantwortlich, welche meist vom Hehler Nate vermittelt werden.

Bei seinem letzten Coup geht allerdings einiges schief. Der exakt ausgetüftelte Überfall auf einen Geldtransporter endet in einem Blutbad, als der psychopathische Waingro, den McCauley zum ersten Mal engagiert hat, einen Wachmann ohne Anlass erschießt, woraufhin die Gruppe zwei weitere Wachleute töten muss, um keine Mordzeugen zu hinterlassen. Als McCauley Waingro nach geglückter Flucht eliminieren will, kann dieser in letzter Sekunde entkommen. Von diesem Moment an ist Waingro fest entschlossen, sich an seinem ehemaligen Boss zu rächen.

Derweil ist Vincent Hanna als Lieutenant im Raub- und Morddezernat des Los Angeles Police Departments (LAPD) mit der Aufklärung der Überfälle beauftragt. Er ist bekannt dafür, den Tatort eines Verbrechens akribisch zu erkunden und sich dann mit Hingabe und Ausdauer auf die Jagd nach den Tätern zu machen. In der Polizeiarbeit ist er ein Ass – der Rest seines Lebens ist hingegen ein Chaos. Nach zwei Scheidungen steht auch seine dritte Ehe auf der Kippe; seine Stieftochter Lauren hat psychische Probleme. Statt sich jedoch seiner Frau zu widmen, gilt Hannas ganze Konzentration den Fällen, die er bearbeitet. Als er den dreifachen Raubmord untersucht, den McCauley mit seiner Gang begangen hat, scheint es zuerst keinerlei Hinweise auf die Täter zu geben. Nur durch Zufall stößt Hanna auf einen Informanten, der ihn auf die richtige Spur bringt.

Währenddessen wird McCauley mit zwei unvorhergesehenen Ereignissen konfrontiert. Roger Van Zant, der Eigentümer der beim Geldtransport-Coup erbeuteten Wertpapiere, hat mit Nate den Rückkauf der Papiere für 60 Prozent des Wertes vereinbart. Tatsächlich plant er jedoch, McCauley bei der Übergabe töten zu lassen und ihm seine Papiere wieder abzunehmen. Zwar kann McCauley dem Attentat entgehen, doch von diesem Moment an ist es für ihn eine beschlossene Sache, dass er sich an Van Zant rächen will.

Außerdem lernt McCauley die sympathische und attraktive Grafikerin Eady kennen, in die er sich verliebt. Eady ahnt nichts von McCauleys kriminellen Aktivitäten und glaubt, ihr neuer Freund sei Geschäftsmann. McCauley ist hin- und hergerissen: Einerseits will er die Liebe und Geborgenheit von Eady nicht mehr missen, andererseits weiß er, dass sich eine feste Beziehung mit seinem Leben nicht vereinbaren lässt.

Auch McCauleys Freund und Komplize Chris kann seine illegalen Geschichten nicht mehr mit seinem Privatleben vereinbaren. Seine Frau Charlene droht, ihn mit ihrem gemeinsamen Sohn Dominic zu verlassen. Chris würde an der Trennung zerbrechen – und doch kann er nicht anders, als weiterhin für McCauley zu arbeiten, da er sonst seine teure Spielsucht nicht finanzieren könnte.

Währenddessen zieht Hanna sein Netz um McCauley immer enger, wohl wissend, dass sein Widersacher sehr clever ist. Mit einem Observierungsteam hat er herausgefunden, dass das nächste Ziel der Bande ein Lager für Edelmetalle ist. Die Polizisten möchten die Bande auf frischer Tat ertappen. Während sie den Tresor aufbohren, stört einer der beteiligten Polizisten die Observation durch ein Geräusch. McCauley bricht den Raubzug daraufhin sofort ab. Hanna entscheidet, die Bande laufen zu lassen: Für den beutelosen Einbruch würden sie nur wenige Monate Gefängnis bekommen; Hanna will sie jedoch für immer wegsperren.

McCauley ist nun misstrauisch geworden. Um die Beschatter zu enttarnen, trifft sich die Bande zum Schein auf einem offen einsehbaren Hafengelände. Als Hanna sich mit seinen Kollegen später auf der gleichen Fläche positioniert, um das Treffen der Bande zu rekonstruieren, werden sie von McCauley fotografiert. Beide Seiten kennen nun ihre Gegner.

Hanna fasst daher einen unorthodoxen Plan: Er lädt McCauley zu einem Kaffee ein und erklärt ihm dann in einem Diner – eine der berühmtesten Szenen des Films –, dass er ihn früher oder später aus dem Verkehr ziehen werde. McCauley reagiert mit verblüffender Gelassenheit und Offenheit. Er folge genau wie Hanna nur seiner Berufung und gebe ihm Recht: Irgendwann werde einer von beiden den anderen töten müssen. Während des Gesprächs kann McCauleys Team die sie überwachenden Polizeibeamten abschütteln, so dass sie von nun an wieder ungestört ihren nächsten Überfall vorbereiten können, der so viel Beute einbringen soll, dass sie sich vorerst zur Ruhe setzen können. Trejo lässt sich jedoch nicht bewegen, erneut teilzunehmen.

Als McCauley und seine Gang diesen großangelegten Bankraub begehen, eskaliert die Situation. Durch einen von Waingro initiierten Verrat können Hanna und seine Beamten McCauleys schwer bewaffnete Gang beim Verlassen der Bank abfangen. Diese versucht, sich den Weg rücksichtslos freizuschießen. Es kommt zu einem mörderischen Feuergefecht mitten in der belebten Innenstadt, bei dem neben mehreren Polizisten und Passanten auch der neue Fahrer der Gang getötet wird, bevor es Hanna gelingt, Michael zu erschießen. McCauley kann derweil mit dem angeschossenen Chris im Schlepptau entkommen. Nachdem er Chris hat notdürftig verarzten lassen, liefert er ihn bei Nate ab. Dieser überreicht McCauley neue Papiere und organisiert im Hintergrund einen neuen Fluchtplan. McCauley offenbart nun der geschockten Eady seine wahre Identität. Widerwillig erklärt sich Eady zur Flucht ins Ausland bereit. Auch Hanna weiß, dass sein Kontrahent bald das Land verlassen wird.

Charlene ist inzwischen von der Polizei ausfindig gemacht und zur Kooperation gezwungen worden. Sie erhält das Angebot, Chris zu verraten und dafür ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen zu werden. Sie akzeptiert dies nur, um einen durch die Polizei angedrohten Sorgerechtsverlust für ihren Sohn zu verhindern. Als der verkleidete Chris sich dann tatsächlich dem Haus nähert, gibt sie ihm jedoch unauffällig ein Zeichen und er kann sich unerkannt wieder entfernen.

Als Hanna erfährt, dass Chris scheinbar entkommen ist, verlässt er frustriert die Polizeiwache. Da er sich mit seiner Frau endgültig zerstritten hat, fährt er in sein Hotelzimmer. Dort findet er seine Stieftochter Lauren nach einem Suizidversuch schwer verletzt im Bad vor. Er bringt sie unverzüglich in ein Krankenhaus, wo sie mit einer Notoperation gerettet wird. Die Frage seiner Frau nach einer letzten Chance für ihre Beziehung verneint er. Mit ihrem Segen verlässt er das Krankenhaus und fährt zum Hotel, in dem Waingro untergebracht ist.

McCauley weiß, er könnte den von Nate neu vorbereiteten Fluchtweg nutzen, um dann mit seiner Freundin endgültig in Sicherheit zu sein. Letztlich entschließt er sich jedoch, zuvor Waingro zu töten, dessen Aufenthaltsort die Polizei über verschiedene Spitzel verbreitet hat. Nachdem McCauley Waingro ausfindig gemacht und erschossen hat, will er mit Eady zum Flughafen fliehen. Kurz vor dem Auto mit Eady sieht er jedoch den heraneilenden Hanna. McCauley muss seine Freundin ohne ein Wort zurück lassen und flieht. Er flüchtet in ein Feld am Rande des nahegelegenen Los Angeles International Airports.

Alles steuert auf den Moment zu, den McCauley prophezeit hat: Hanna und er würden sich Auge in Auge gegenüberstehen. Im finalen Showdown zwischen den Anflugslichtern kann Hanna McCauley stellen und mehrere Schüsse auf ihn abfeuern. Am Ende des Filmes stirbt McCauley, während Hanna erleichtert, aber respektvoll seine Hand hält.

Quelle: Wikipedia, Youtube